Werde Mitglied
Deine Vorteile

Die besten Rezepte

Alles von A wie Apfelkuchen bis Z wie Zander...

Austausch in der Community

Bewerte und kommentiere die Rezepte anderer User...

und vieles mehr...

Maronischnitten
© GUSTO/D. Brasch, Eisenhut & Mayer, L. Ellert, U. Köb, S. Liewehr, M. Markl, M. Rathmayer, T. Schrems

Maronischnitten

zum Voten bitte einloggen
(6)
Mittel
105 Min

1) Mehl mit Butter verbröseln, mit Zucker, Salz, Zitronenschale und Dotter verkneten. Teig ca. 1 Stunde kühl rasten lassen.

2) Teig auf Backpapier ca. 2 mm dick ausrollen, auf das Blech ziehen und einstechen. Im 200 °C heißen Rohr ca. 10 Minuten backen. Teig aus dem Rohr nehmen und ca. 30 Minuten auskühlen lassen.

3) Backtemperatur auf 180 °C reduzieren. Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenschale cremig rühren. Dotter nacheinander zugeben. Kastanienreis einrühren. Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und unterheben.

4) Masse auf den Teigboden streichen und ca. 20 Minuten backen. Kuchen in Stücke schneiden, mit geschmolzener Kuvertüre garnieren.

Nährwerte pro Portion:
4 g Fett | 0.9 g EW | 7 g Kohlenhydrate | 64 kcal | 0,58 BE
zurück

Zutaten

für 60 Stück
auf Einkaufsliste schreiben
Zutaten zur Einkaufsliste hinzugefügt
Maroni-Belag
  • 1 Zitrone unbehandelt, Schale
  • 100 g Butter weich
  • 3 Dotter
  • 3 Eiklar
  • 30 g Staubzucker
  • 375 g Kastanienreis tiefgekühlt
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 50 g Kristallzucker
Garnitur
  • 50 g Kuvertüre dunkel
Hauptgericht
  • 1 Zitrone Schale
  • 100 g Butter kalt
  • 1 Dotter
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl glatt

Rezeptoptionen

Weinempfehlung

Vignarosa Prosecco DOC Treviso Dry

Italien, 0,75 l
dry
nur 7,89 Euro